Hotline: +43 650 950 53 63

Programm

DONNERSTAG, 09. JUNI 2016


Eröffnung

  • 09:00 - 09:15
  • Dr. Klaus Winkler, Bürgermeister der Stadt Kitzbühel

Dr. Klaus Winkler eröffnet die Leadership Days 2016


»Simplicity« - Kernkompetenz der Zukunft

Die besten Lösungen am Markt sind oftmals die einfachsten. Durch Verschwendung von Ressourcen und unüberlegtes Wachstum verbauen sich Branchen und Unternehmen die Dynamik um auf dem globalen Markt bestehen zu können. Fokus auf Simplizität, sowohl im Business als auch in der Führung, ist die Kernkompetenz, die den Manager der Zukunft ausmacht. Ali Mahlodji zeigt in seiner Keynote auf, wie Simplizität bestehende Marktleader killt und warum es gerade heute wichtig ist, darauf zu fokussieren.


Megatrends im Tourismus: Casestudy Kitzbühel

In wenigen Branchen erfolgen die Reaktionen auf Veränderungen so rasant wie im Tourismus. Zeigt meist ein schleichender Wandel der Kundenzahlen an, ob die Verantwortlichen Trends verschlafen oder aber richtig erkannt haben, geht diese Veränderung in der Reisebranche oft im Wortsinn über Nacht. Am konkreten Beispiel Kitzbühel zeigt Tourismus-Direktor Gerhard Walter, wie sich Megatrends wie Urbanisierung, Individualisierung, Digitalisierung, Ökologie oder Klimawandel auswirken und warum sie bald jede einzelne Branche betreffen werden.


»Produktbewusstsein«

Wissen Sie eigentlich, was Ihre Kunden an Ihren Produkten und an Ihrer Firma tatsächlich schätzen? Wissen Sie, wofür Sie bei den Käufern wirklich stehen? Welche Gefühle und Emotionen Ihr Produkt oder dessen Verwendung bei diesen erzeugt? Worin seine Besonderheit liegt? Wer keine Bewusstsein für die Besonderheiten seines Produktes hat verschenkt eine Menge Potential und Geld. Erlangen Sie in diesem spannenden Kurz-Workshop Bewusstsein für die wahren Stärken Ihres Produktes und erfahren Sie, wie Sie diese gezielt an vorhandene und potentielle Kunden kommunizieren.


Gemeinsames Mittagessen

  • 12:45 - 14:15

Entscheidungskompetenzen übertragen

Wenn die Zahl der Mitarbeiter eines Unternehmens eine gewisse Größe übersteigt, kann auch die beste Führungskraft nicht mehr alles alleine entscheiden und muss diesen Prozess delegieren. Doch das Übertragen von Entscheidungen will gelernt sein. Als Private Banker ist Christian Blaschke seit über 30 Jahren mit der Herausforderung konfrontiert, oft weitreichende Entscheidungen für seine Kunden möglichst in deren Sinne zu treffen. Doch welche Informationen braucht es dazu? Wie brieft man einen Mitarbeiter so, dass dieser in der Lage ist, Entscheidungen im Sinne der Geschäftsleitung und des ganzen Unternehmens zu treffen? Wieviel Spielraum muss man hier als Führungskraft einräumen? Diese und viele andere Fragen beantwortet Christian Blaschke in seinem spannenden Vortrag.


Die Macht der Resonanz

Werden Glück und Erfolg allein von unserer Leistung bestimmt oder auch von der Kraft unserer Gedanken und Gefühle? Ist Erfolg reiner Zufall oder stehen dahinter doch bestimmte Gesetzmäßigkeiten? In seinem Vortrag schlägt Dr. Hans Christian Altmann die Brücke von uraltem Wissen zu den modernsten Erkenntnissen der "New Science of Motivation". Erfahren Sie wie das Gesetz der Resonanz funktioniert, was die wichtigsten Voraussetzungen für die Erfüllung privater und beruflicher Ziele sind, welche Faktoren unsere Anziehungskraft überdurchschnittlich verstärken und mit welchen Methoden wir unerwartete Ergebnisse erreichen.


»Netwalk«

»Beim Reden kommen die Leute zusammen«: Knüpfen Sie bei einem kleinen Spaziergang zum Schwarzsee wertvolle Kontakte mit anderen Teilnehmern oder plaudern Sie ungezwungen mit dem einen oder anderen Referenten!


Weinverkostung

Top-Winzer Andreas Gsellmann präsentiert Ihnen »authentische Weine mit der Erfahrung und dem Wissen von Generationen,die ein Spiegelbild von Mensch und Region sind, vielschichtige Weine mit Trinkspaß und aber auch Tiefgang und Potential.«


»Pfandlessen« im Rasmushof

  • 20:00 - 22:00
  • Rasmushof

Den Abschluss des heutigen Tages macht ein deftiges »Pfandlessen« mit anschliessendem gemütlichen Beisammensein, zum dem wir alle Teilnehmer ganz herzlich in den Rasmushof einladen.


FREITAG, 10. JUNI 2016


Kundenbetreuung im Premiumsegment

Ob beim Private Banking, in der Gastronomie oder im Tourismus: Wer bereit ist, für eine Dienstleistung viel zu bezahlen hat meist auch höhere Ansprüche. In ihrem Vortrag plaudert Signe Reisch, Inhaberin des Kitzbühler 4-Sterne Ressort Rasmushof, über ihrer langjährigen Erfahrung mit Kundenansprüchen im touristischen Premiumsegment. Erfahren Sie, wie man in einem Bereich, in dem man oft zwei Wochen und länger im Wortsinn mit dem Kunden zusammenlebt, auch wohlhabenden Kunden auf Augenhöhe begegnet und mit ständigem, durchaus nicht immer freundlich vorgebrachtem Feedback umgeht. Selbstverständlich sind diese in unmittelbarer Kundennähe entwickelten Strategien und Best Practices auch viele Tipps für Führungskrafte in anderen Branchen praktisch anwendbar.


»So denken Rumänen«

Seit Rumänien im Jahr 2007 der EU beigetreten ist, gilt das Land nicht nur wegen der niedrigen Lohnkosten als interessante Option für Investoren. Wer aber glaubt, dass die aus Westeuropa bekannten Geschäfts- und Führungsmodelle auch im Osten zum Erfolg führen, wird mit großer Wahrscheinlichkeit scheitern. In seinem Vortrag gewährt Bernhard Moestl, der seit vielen Jahren in Rumänien lebt und arbeitet, spannende Einblicke in die Seele eines Landes, in dem das Leben Vorrang hat und wo nicht derjenige dumm ist, der etwas verlangt, sondern derjenige, der es ihm gibt.


»Charakterisieren« Sie Ihr Unternehmen!

Eine alte Aufgabe aus dem Zen lautet: "Betrachte einen Gegenstand so lange, bis du ihn mit einem einzigen Strich zeichnen kannst. Dann hast du sein Wesen verstanden." Angenommen, jemand stellte Ihnen diese Aufgabe für Ihre Firma. Wie würden Sie das Wesen Ihres Unternehmens zu Papier bringen? In diesem Kurzworkshop zeigt Character-Designerin Irene Nemeth wie man mit einfachen Mitteln den Kern und damit den Charakter eines Menschen genauso auf den Punkt bringt wie den eines Produktes oder einer Firma. Keine Zeichenkenntnisse erforderlich!


Gemeinsames Mittagessen

  • 12:45 - 14:00

Wie Sie die Konkurrenz schlagen und (dabei auch noch) Spaß haben.

Wer will nicht besser sein, als seine Konkurrenten? Den Nerv der Zeit treffen, outstanding und originell sein. Sie meinen, das sei harte Arbeit, verbunden mit einer Portion Glück und langen, zermürbenden Stunden im Büro? Das muss nicht so sein. Es liegt ausschließlich in Ihrer Hand und an Ihrer Einstellung, ob Sie die sich Ihnen bietenden Gelegenheiten beim Schopf packen. Ein kleiner Schritt vor der Konkurrenz, manchmal nur ein einziger Klick – das reicht schon aus, um sich und andere zu motivieren. Sie kämpfen täglich gegen gesellschaftliche, persönliche und firmeninterne Windmühlen und sind selbst Ihr größter Kritiker? Jede neue Idee zerreißen Sie in der Luft und begraben Sie lieber gleich, bevor es ein anderer tut. Lassen Sie sich von Gerhard Kürner einen Spiegel vorhalten und nehmen Sie Vorsätze und Inspirationen für Ihr berufliches Leben mit.


»Führen wie die Feuerwehr«

Wenn ein Alarmzug der Feuerwehr zu einem Notfall gerufen wird, dann ist das Ziel vor allem eines: schnelle Entscheidungen. Für die Feuerwehr liegt hier die besondere Herausforderung darin, dass eine Gruppe von Menschen, die sich meist noch nie zuvor gesehen haben, koordiniert und gemeinsam arbeiten müssen. Ein Spiel mit einem hohen Einsatz: Menschenleben. Damit diese Zusammenarbeit gelingen kann, müssen bereits im Vorfeld Strukturen und Abläufe geklärt und allen Beteiligten bekannt sein. HBI Alois Schmidinger zeigt anhand vieler prakitscher Beispiele, mit welcher Vorbereitung man auch in Extremsituationen gute Entscheidungen treffen und diese effizient kommunizieren kann.


INFO FOLDER

Dabei sein und profitieren! Jetzt anmelden!

Medienservice

Für Referenteninterviews, Anfragen und Akkreditierungen steht Ihnen Marianne Mohatschek gerne unter +43 650 950 53 63 oder per Mail an office@moestl.com zur Verfügung.

Kontakt
Bernhard Moestl Newsletter

Wir geben Ihre Adresse an niemanden weiter!